Weltblatt für den
Kreis 1


Trara, die Post ist da

Zugegeben, Präsidenten grösserer Verbünde weihen Autobahnteilstücke ein, Flughafenterminals oder Einkaufszentren...

In der Altstadt ist halt alles etwas kleinräumlicher, und so begab es sich, dass der QV-Präsident an einem schönen Abend im April den neuen Quartierbriefkasten feierlich der künftigen Nutzung übergeben konnte. Dabei handelt es sich um einen ausrangierten Briefkasten der Post, der seiner Verschrottung harrte, bis auf Initiative von Helen Faigle hin der Präsident des QV Zürich 1 rechts der Limmat, Martin Brogli, bei der Post die Abtretung des Briefkastens erbat. Prompt kam die Erlaubnis und nach Unterzeichnung eines entsprechenden Vertrags die Lieferung der Schlüssel.
So konnte man sich nun glücklich schätzen: Wir haben einen eigenen Briefkasten! Den weit und breit einzigen Quartierbriefkasten! Einzig: Was anfangen damit? Nun ja, mit dieser Frage sollte man sich nicht zu sehr quälen.
Der Einweihungsakt fand am 18. April bei Vollmond statt, das halbe Quartier war versammelt und sich des historischen Moments bewusst, spätestens als Roli Thurnheer ins Horn stiess und der Altstadtchor mit «Trara, die Post ist da!» stimmgewaltig loslegte. Martin Brogli klärte mit seiner Ansprache die Anwesenden über den künftigen Gebrauch des landesweit vielleicht einzigen Quartierbriefkastens auf. Dieser nämlich wird jeweils monatlich bei Leermond geleert. Quartieranliegen werden im QV-Vorstand behandelt, freundliche Briefe freundlich beantwortet, fälschlich eingeworfene Briefe dem gelben Riesen übergeben, Bettelbriefe in Schiffchenform der Limmat übergeben, Liebesbriefe werden gegengelesen und weitergeleitet. Über all dies gab auch ein Flyer Auskunft, der schliesst: «Im Übrigen gilt das Postgeheimnis.» Der QV-Präsident seinerseits schloss mit den Worten: «Wer sonst noch eine Idee hat, kann sie auch einwerfen.»
Der in den Farben Blau und Weiss gehaltene und mit dem QV-Wappen geschmückte Briefkasten wurde übrigens bemalt von Maler Eppler und gestaltet von Ernst Sigrist. Sigrist hatte als damaliger QV-Präsident dieses Wappen seinerzeit eigenhändig kreiert, als nämlich die VBZ neue Trams mit Quartierwappen schmücken wollte und zu diesem Zweck eilends ein Wappen her musste, wie er bei dieser Gelegenheit schmunzelnd verriet.
Mit Voll- und Leermondbier, offeriert vom Quartierverein, prostete sich die etwa hundertköpfige Festgemeinde fröhlich zu.
Ein herrlich schräger Quartieranlass an einem herrlichen Frühlingsabend!

Elmar Melliger

« zurück zur Übersicht
Zeitungsabo?
Abonnieren Sie den Altstadt Kurier! [»]

Mitgliedschaft in einem Trägerverein?
Für Mitglieder unserer Trägervereine ist der Altstadt Kurier im Mitgliederbeitrag inbegriffen! [»]

Adresseintrag Marktplatz?
Wünschen Sie einen Eintrag in unserem Verzeichnis "Matktplatz Altstadt"? [»]
Copyright © 2004 Zürich1 / Alle Rechte vorbehalten / info@zuerich1.ch