Weltblatt für den
Kreis 1


Ottilie
Raphaels bestechende Idee

Wie Ottilie beim Boule-Tournier hautnah erlebte, wie die Letzten für einmal die Ersten sein sollten.

Diesmal ging Ottilie am Nachmittag des 9. Juli ganz gezielt auf den Lindenhof, denn sie kannte es schon, eines der letzten wirklich freien Boule-Turniere, das noch unterhalb jener Linie liegt, die das Volksvergnügen vom Spitzensport trennt. Oder anders gesagt: hier dürfen auch noch Nieten mitspielen, ohne sich zu blamieren. Diesmal sollte sich dies sogar besonders lohnen, doch davon später. Organisiert wurde das Turnier einmal mehr von Hanspeter Wälchli vom GZ Altstadthaus und von Michael Schädelin und Daniel, aber diesmal war der Daniel nicht der Oertle, sondern der Bürgisser. Man sah den beiden die Verärgerung an, dass sie nur Vierte wurden (denn auch im Volksvergnügen schlummert der Ehrgeiz). Die Stimmung war toll, der Pastis floss und die Linden verströmten ihren berauschenden Sommerduft. Der Sieg ging diesmal an Peter und Peter, doch das war für einmal eine Nebensache. Denn Raffael Ullmann hatte eine bestechende Idee und organisierte zwei Freikarten für das Zürcher Theaterspektakel – als Spezialpreis für die letzte Mannschaft im 20. Rang. Gross war der Jubel von Barbara Streiff und Denise Züst, denen die Ehre zukam, den tollen Preis entgegenzunehmen. Und Ottilie dachte schmunzelnd: würde mangelnder sportlicher Ehrgeiz doch nur öfter mit Kultur belohnt!

« zurück zur Übersicht
Zeitungsabo?
Abonnieren Sie den Altstadt Kurier! [»]

Mitgliedschaft in einem Trägerverein?
Für Mitglieder unserer Trägervereine ist der Altstadt Kurier im Mitgliederbeitrag inbegriffen! [»]

Adresseintrag Marktplatz?
Wünschen Sie einen Eintrag in unserem Verzeichnis "Matktplatz Altstadt"? [»]
Copyright © 2004 Zürich1 / Alle Rechte vorbehalten / info@zuerich1.ch