Weltblatt für den
Kreis 1


Der Chindsgi bleibt im Dorf

Der Kindergarten Trittligasse zieht nicht wie geplant um ins Schulhaus Hirschengraben, sondern er wird zusammengelegt mit dem Kindergarten Neumarkt.

In einem offenen Brief an den Stadtrat haben sich betroffene Eltern, unterstützt vom Quartierverein und den Elternvereinen von beiderseits der Limmat, gewehrt gegen den geplanten Umzug des vor der Schliessung stehenden Trittligasse-Kindergartens ins Schulhaus Hirschengraben (Aprilausgabe Altstadt Kurier). Sie verlangten vielmehr die Erhaltung des Kindergartens am Neumarkt, der durch diese Massnahme gefährdet gewesen wäre. Kurz nach den Berichten in diversen Medien und kurz vor den Ferien wurden die Eltern mit einem Schreiben der Kreisschulpflege Zürichberg darüber informiert, dass dieser Umzug «zurzeit nicht zur Diskussion» stehe. Die Eltern nahmen mit Genugtuung Kenntnis davon, wie eine Elternvertreterin erklärte: «Ich finde das grundsätzlich, unter dem Strich, eine gute Lösung.» Das Engagement hat sich offensichtlich gelohnt.
Der Kindergarten Neumarkt erreicht mit der damit einher gehenden Verdoppelung der Kinderzahl ab August seine Kapazitätsgrenzen. Eine Herausforderung für die langjährige Kindergärtnerin Regula Keller, mit so vielen Kindern auf begrenztem Raum zu arbeiten. Ihre Kollegin von der Trittligasse, Beatrice Rudin, hat inzwischen eine Stelle im gleichen Schulkreis zugesagt bekommen.
Die Zahl der Kindergartenkinder lasse sich schlecht planen, erklärte Esther Guyer, Präsidentin der Kindergartenkommission des Schulkreises Zürichberg, auf Anfrage. In der Altstadt sei sie aber eher abnehmend. Auch von daher kommt für sie eine Wiedereröffnung des vor wenigen Jahren geschlossenen Kindergartens Schipfe nicht in Frage. Es bestehe ohnehin die Absicht, in der ganzen Stadt Kindergärten in den Schulhäusern anzusiedeln, aus pädagogischen Gründen, das gehört zum Konzept der geleiteten Schulen, und um zusätzliche Mieten zu sparen. Aufgeschoben ist also wohl nicht aufgehoben, mit einem neuen Anlauf muss gerechnet werden. Esther Guyer: «Irgendwann kommt der Kindergarten ins Schulhaus.» Nochmals die Elternvertreterin: «Wir werden wachsam bleiben.»

Elmar Melliger

« zurück zur Übersicht
Zeitungsabo?
Abonnieren Sie den Altstadt Kurier! [»]

Mitgliedschaft in einem Trägerverein?
Für Mitglieder unserer Trägervereine ist der Altstadt Kurier im Mitgliederbeitrag inbegriffen! [»]

Adresseintrag Marktplatz?
Wünschen Sie einen Eintrag in unserem Verzeichnis "Matktplatz Altstadt"? [»]
Copyright © 2004 Zürich1 / Alle Rechte vorbehalten / info@zuerich1.ch