Panettone und anderen feine Sachen

Ottilie war wieder einmal an einem Neujahrsapéro!

Ottilie rieb sich die Augen und Ohren: Dreissig Jahre hat Bernhard Bärni Wirth für seine Bekannten einmal im Monat gekocht, einen Apéro oder eine Tavolata veranstaltet. Er ist in der Altstadt alles andere als ein Unbekannter. Wirkt er doch als Redaktor der sechs Mal jährlich erscheinenden Publikation des Limmat-Clubs, dem «Limmat-Clübler». In dieser Funktion ist er bei allen Veranstaltungen des Clubs dabei und überdies schwingt er jeweils eine Woche den Kochlöffel in der Sommerwirtschaft im Clubhaus an der Limmat. Die anfangs erwähnten Treffen hat er an wechselnden Orten veranstaltet, etliche Male in seinem Schrebergarten, in letzter Zeit in der Schmitte, der früheren Schmiede an seinem gegenwärtigen Wohnort beim Rebberg Burghalde. Dort versammelte sich denn auch am 1. Januar 2024 eine stattliche Gästeschar, zum Neujahrsapéro mit Panettone und anderen feinen Sachen. Ottilie war auch eingeladen und erkannte unter den Anwesenden Manuela Eichhorn, Edith Fenner, Gudrun Baumann, Dieter Henne, Hermann Ryser, Karin Krebser, Tobias und Ingris Suter, Raffael Ullmann, Bettina Truninger und Edith Gasser vom Hutladen Natascha, ausserdem war da eine ganze Anzahl von Mitgliedern des Limmat-Clubs. Das prächtig lodernde Feuer im Cheminée, eigentlich die alte Esse, tat das Seine zum gemütlichen Beisammensein. Herzlichen Dank an den Gastgeber, der dies alles ermöglichte.